Wissenswertes

20160321_130654.jpg


Das neue Logo

Viele Gläubige fühlen sich mit dem Kirchengebäude vor Ort stark verbunden. Dabei geht es oft um Identität und Beheimatung. Aus diesem Grund wurden von beiden Kirchengebäuden die Treppengiebel abstrahiert im Logo aufgegriffen.

Mehr Informationen



IMGP1676.JPG

Der Wüllener Kreuzweg

Im November 2009 wurde in Wüllen der Kreuzweg in Pastors Busch (die 1. Station des Kreuzweges ist an der Straße Badiek in Wüllen) eingeweiht. Die Initiative zu diesem Projekt ging von der Kolpingfamilie aus. Nach fast zweijähriger Vorbereitungszeit wurden 15 Stelen aus Ibbenbürener Sandstein mit den Bronzeplatten, auf denen die einzelnen Stationen dargestellt sind, aufgestellt.


Mehr Informationen

kreuzweg.jpg

Der Wessumer Kreuzweg

Auf Initiative der Kolpingfamilie Wessum wurde in den Jahren 1987/88 der Kreuzweg im Pastorenkamp in Wessum erstellt. Die Szenen sind - genau wie unsere Kirchenfenster - vom Wessumer Künstler Josef Nienhaus entworfen worden. In den 14 Stationen sind die historischen Formen der für die münsterländische Landschaft typischen Bildstöcke in zeitgemäßen unterschiedlichen Gestaltungen fortgeführt.

Mehr Informationen


schlichtfeldgrab.jpg

Schlichtfeldgrab in Wessum

Liebe Eltern,

auf unserem Friedhof in Wessum gibt es ein Schlichtgrabfeld.

Wir möchten Ihnen helfen, mit der Situation nach dem Tod Ihres Kindes umzugehen.
Ihr Kind war noch zu klein oder zu krank, um leben zu können.

Mehr Informationen

wegestation.jpg

Wegestation in Averesch

50 Tage nach Ostern, am Pfingstfest des Jahres 2004, hat die Katholische Kirchengemeinde St. Martinus Wessum diesen Bildstock eingeweiht.

In dieser Zeit, in der der christlich katholische Glaube immer mehr zu verflachen droht, in der die Menschen aber immer mehr nach den Inhalten ihres Glaubens fragen, wollen gläubige Menschen den nachfolgenden Generationen zeigen und deutlich machen, was der kern des chistlichen Glaubens ist.

Mehr Informationen